"Kinder trauern anders"
Workshop in Zusammenarbeit mit der Trauerbegleiterin
Christiane zur Nieden

Dieser Kombi-Workshop richtet
sich an alle Menschen, die mit Kindern leben und arbeiten.

In den Vorträgen/Gesprächskreisen ist es unser Ziel, den Erwachsenen
die unterschiedlichen alterstypischen Vorstellungen der Kinder von
Sterben, Tod und Trauer nahe zu bringen, eventuelle Erinnerungen an eigene Erfahrungen
wachzurufen, um letztendlich sensibilisiert zu werden für einen bewussten, gesunden
Umgang mit abschiedlichen Prozessen.

Im Kinderworkshop werden die
Kinder spielerisch an diese oft tabuisierten Themen herangeführt.

Der Kinderworkshop wird jeweils zusammen mit einem der Vorträge/Gesprächskreise
angeboten.

Christiane zur Nieden
Jahrgang `53
Mutter zweier Kinder
- Sterbebegleiterin
- Trauerbegleiterin
- Fachreferentin für Hospizthemen
- Heilpraktikerin für Psychotherapie
- Entspannungspädagogin

Grünheide 46
42549 Velbert
Tel: 02052 / 601227
Mobil:1074 17 67 095
christiane_zurnieden@hotmail.com


Daniela Posada-Bangert
Jahrgang ´ 71
Mutter zweier Kinder
- freiberufliche Theaterpädagogin
-Dozentin der Gewerkschaft „Erziehung
und Wissenschaft“
-Regisseurin bei Filmen sowie
Inszenierungen mit Kindern,
Jugendlichen und Erwachsenen
-Workshopleiterin mit selbst entwickeltem
Trainingsprogramm„Selbstbewußtseins-
und Konfliktfähigkeitsförderung „
für Kinder und Jugendliche

Hauptstr. 120
42555 Velbert
Tel: 02052 / 80916
damaex@web.de
www.saleinad-mundo.de


"Kinder trauern anders"

Kann Opa im Himmel kegeln? Simon 6 J

Ist Gott böse auf sie, weil sie nie in die Kirche gegangen ist? Miriam, 8 J

Tote essen auch Nutella. Lisa, 5 J

Ist sie gestorben, weil ich böse war?Kai,9 J

Sei nicht traurig, wenn du tot bist, kriege ich ein Häschen! Laura, 4 J

Bin ich böse, weil ich manchmal froh bin, dass sie tot ist? Julia, 7 J

 

 

Die Kinder gehen mit uns auf eine phantastische Weltreise.
Die Fahrt lässt uns mal spielerisch, mal musisch und mal gestalterisch eintauchen in die Welt
der internationalen Trauerrituale.


Schwerpunkt dieses Workshops liegt in der Förderung des Ausdrucks unterschiedlicher Gefühle
und der individuellen Selbstbewusstseinsstärkung.


Der Kinderworkshop wird in Verbindung mit den Vorträgen/Gesprächskreis 1,2 und/oder 3
angeboten.

1.Wie verstehen Kinder Tod und Trauer
Vortrag mit Gesprächskreis für Erwachsene
o Eigener Umgang mit Tod und Trauer
o alterstypische Vorstellungen vom Tod
o Einbeziehen der Kinder in Bestattungs- und Trauer- zeremonien
o hilfreiche Rituale zur Trauerbewältigung
o unterstützende Literatur und Kinderbücher

 

2. Interkulturelle Trauerrituale und ihre praktische Umsetzung
Vortrag mit Gesprächskreis für Erwachsene
Eltern werden vertraut gemacht mit den unterschiedlichsten Trauerritualen, die hilfreich
eingesetzt werden können
o bei schmerzlichsten Trauerprozessen
o bei problematischen, alltäglichen Verlusten bei Kindern und bei Erwachsenen

 

3. Kinder sterbenskranker Eltern
Vortrag mit Gesprächskreis für Erwachsene
o Wie sage ich es meinem Kind?
o Was kann ich praktisch tun?