Stadtspiegel Bottrop 22. Januar 2005

Für „Spooky“ hat´s am Ende nicht ganz gereicht

DVD dokumentiert „8. Bottroper Märchentage"

„Willkommen bei unserem phantastischen Märchenquiz“, begrüßt die junge Moderatorin Publikum und Kandidaten.

Auf die Spuren von Dornröschen oder König Drosselbart wagen sich drei skurrile Gestalten. Miss Piggy, Spooky und Frankensteins Monster treten im Märchenquiz gegeneinander an.

Hinter den schrägen Typen verbergen sich SchülerInnen der Klasse 9a der Hauptschule Lehmkuhle. Im Rahmen eines Schulprojektes haben sie eine Dokumentation des letzten Bottroper Märchenfestival erstellt. Das Geld dafür kam über das Dezernat Stadterneuerung vom Landesministerium für Städtebau und Wohnen. Ferdi Fries (Monte-Video) hat für die professionelle Umsetzung der Bildsequenzen gesorgt. Theaterpädagogin Daniela Posada-Bangert hat die Hauptschüler bei der szenischen Umsetzung unterstützt.

schueler mit festivalplakat Erste Erfahrungen hatten die Jugendlichen bereits bei der Gestaltung des Festivalplakates gesammelt, sowohl als Ideengeber als auch als Models waren sie von Anfang an dabei.

Im Filmforum wurde die Doku-DVD jetzt vorgestellt. Gerd Heinemann, stellvertretender Kulturamtsleiter und verantwortlich für die künstlerische Leitung und Organisation, freute sich über das Ergebnis. „Wir können stolz auf ein tolles Produkt sein“. Die Arbeit mit den Profis habe den Schülern gezeigt, wie hart in künstlerisch-kreativen Berufen gearbeitet werden müsse. „Ihr habt erfahren, dass das echte Knochenarbeit sein kann, die vielen Pausen sorgen für ordentlich Langeweile zwischendurch. Ihr habt einen Einblick in den Festivalbetrieb und den Bereich Filmproduktion erhalten.“

Dank sagte Heinmann Klassenlehrerin Maria Rech und Schulleiter Theo Szweczyk. „Wir benötigen die Dokumentation zu Bewerbungszwecken. Nächstes Projekt sind die Internationalen Figurentheatertage im September. Die Finanzierung des Festivals kann die Stadt Bottrop nicht alleine leisten, das geht nur mit Hilfe von Sponsoren.“

In die Rahmenhandlung „Quizshow“ waren Sequenzen aus verschiedenen Märchen-Aufführungen eingebettet. Interviews mit Zuschauern, Akteuren und Verantwortlichen runden das Ganze ab. Für Miss Piggy hat´s am Ende ganz knapp gereicht. Trotz hohem Quietschfaktor“ fiel ihr der Quiz-Sieg zu.
(CB)